Jun 18

Vakanzzeiten steigen

By | Allgemein

Offene Stellen

Vakanzzeiten steigen auf durchschnittlich 130 Tage

Die durchschnittlichen Vakanzzeiten der vergangenen Monate sind etwas anschaulicher als die Prozentzahlen. Daher die Frage: Wie lange sind Stellen in der Regel unbesetzt? Inzwischen werden bereits 130 Tage (Mai 2019) benötigt, um eine Stelle zu besetzen, während im Mai 2017 die Besetzungsdauer noch bei durchschnittlich 95,7 Tagen lag. Das ist eine Steigerung von 36%. Das ist nicht gerade gut!

Die Engpass-Indikatoren ‚Vakanzzeit‘ und ‚Arbeitslosen-Stellen-Relation‘ zeigen klar und deutlich die erneute Verschlechterung zum vergangenen Jahr: Ein nahezu flächendeckender Fachkräfte-Engpass vor bei Softwareentwicklern, Ingenieuren und technischen Fachkräften wie Fahrzeugbau, Energietechnik oder Heizungs- und Klimatechnik. Der Fachkräftemangel in der Pflege steht auch ganz oben auf der Liste. 

Was derzeit in den Medien ständig thematisiert wird, spüren die Arbeitgeber bei der täglichen Arbeit und dieser Zustand schlägt sich auf mehrere Bereiche des Unternehmens nieder. Der Fachkräftemangel ist offensichtlich. 

Hier gelangen Sie zum Fachkräfteradar der WKO.

Was Sie schnell ändern sollten, um schnell Ihre offenen Stellen rasch zu besetzen

Stellen Sie sich die folgenden Fragen:

Werden Ihre Stellenanzeigen im Netz gefunden?

Wo werden Ihre Stellenanzeigen veröffentlicht?

Wie viele Bewerber erhalten Sie pro Stelle?

Wie lange ist die Stelle im Durchschnitt unbesetzt?

Was bedeutet das in Zahlen?

Nutzen Sie eine Bewerbermanagement Software?

Wie viel Zeit brauchen Sie für die Verwaltung pro Bewerber? 

Fragen über Fragen… 

Nutzen Sie jetzt Ihren E-Recruiting Kalkulatur und erfahren Sie in wenigen Minuten, wie groß Ihr Einsparpotential bei der Personalbeschaffung ist. 

>> Zum Kalkulator 

 

Sie möchten wissen – ohne in überteuerte Beratung oder Software investieren zu müssen – wie Sie schneller die richtigen Mitarbeiter finden und/oder Ihre Bewerbungsprozesse automatisieren können?

In einem unverbindlichen Gespräch beraten wir Sie gerne und zeigen Ihnen, wie einfach es für Sie und Ihr Unternehmen sein wird, rasch die richtigen Mitarbeiter zu finden und Ihre offenen Stellen zeitgemäß im Web 4.0 darzustellen. Hier können Sie ein unverbindliches Beratungsgespräch mit einem Ansprechpartner Ihrer Wahl vereinbaren

Die besten Strategien, wie Sie schnell die richtigen Mitarbeiter gewinnen, finden Sie in diesem E-Book. 

Jetzt Ihre E-Mail eintragen und gratis anforden. 

Apr 30

Fachkräfteradar der WKO

By Reinhard Krechler | Allgemein

1. Mai. Tag der Arbeit. Irgendwo in Mitteleuropa. Es herrscht akuter Bewerbermangel. Mittels Fachkräftradar wird verzweifelt gesucht…

Die meisten mittelständischen Betriebe suchen händeringend nach neuen qualifizierten Mitarbeitern, aber sie finden oft keine. Die WKO stellt es in ihrem Beitrag vom Dez. 2018 klar.

Die eine Frage beschäftigt alle Unternehmen gleichermaßen: Wie können wir rasch die richtigen Mitarbeiter finden?

 

 

Fachkräfteradar – Quick-Check für Unternehmen

 

Mit dem Fachkräfteradar der WKO können Sie selbst testen, wie es um den Arbeitsmarkt in Ihre Bramche bzw. an Ihrem Standort steht.

Schon vor Jahrzehnten haben Unternehmer und Führungskräfte sich gefragt, wie sie qualifizierte gute motivierte Mitarbeiter finden – und an ihr Unternehmen binden können. Dich in den letzten 10 Jahren hat sich der Arbeitsmarkt grundlegend verändert.

Hat hat es damals noch ausgereicht, ein Stelleninserat zu schalten, um Bewerber anzuziehen, reicht das heute in vielen Fällen längst nicht mehr aus. 

 

Arbeitsmarkt war gestern – Arbeitgebermarkt ist heute

 

„Wir erwarten und Sie bringen bitteschön Folgendes mit… “ funktioniert im Zeitalter von Social Media, Generation Y und Z nicht mehr. Die Vorzeichen haben sich verändert und gerade qualifizierte Fachkräfte können sich heute ihre Arbeitgeber größtenteils aussuchen.

Gute Bewerber von heute checken regelmäßig ihren momentanen „Marktwert“ – und das meist am mobilen Endgerät und in Social Media wie Facebook, Instagram, Linked in, Xing… und

„… sind nicht mehr bereit sind, 45 min zu investieren. Vielmehr möchten Sie sich mit wenigen Klicks unterwegs bewerben ohne über Hürden, bestehend aus Logins, nicht-responsiven Karriereseiten und langen Formularen, springen zu müssen….“ (Quelle: S Petschar, J Zavrel – Candidate Experience im E-Recruiting, 2016 – Springer

In meinem letzten Beitrag habe ich die Fehler aufgezeigt, die 96% aller mittelständischen Unternehmer in ihrem Recruitment machen – und wie Sie trotz Fachkräftemangel rasch die richtigen Mitarbeiter finden. So als hätten Sie einen Fachkräfteradar…

Zum Beitrag…

 

Connectoor Marketplace

 

Wenn Sie wissen wollen, wie Sie nicht nur rascher die richtigen Mitarbeiter finden und/oder Ihre Bewerbungsprozesse automatisieren können – ohne in überteuerte Beratung oder Software investieren zu müssen, beraten wir Sie gerne. In einem unverbindlichen persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne und zeigen Ihnen, wie einfach es für Sie und Ihr Unternehmen sein kann, rasch die richtigen Mitarbeiter zu finden Ihre offenen Stellen zeitgemäß im Web 4.0 darzustellen. Hier können Sie ein unverbindliches Beratungsgespräch mit einem Ansprechpartner Ihrer Wahl vereinbaren

 

Die besten Strategien, mit denen Sie rasch die richtigen Mitarbeiter finden

 

Gemeinsam mit meinen Kollegen von der HR-Connection habe ich ein E-book darüber geschrieben, wie Sie Ihre Mitarbeitersuche und Ihr Recruitment erfolgreicher gestalten können und welche zeitgemäßen Strategien Ihnen dabei helfen werden, rasch die richtigen Mitarbeiter zu finden. Hier können Sie Ihr kostenfreies Exemplar downloaden: 

 

Rasch die richtigen Mitarbeiter finden
Apr 14

Wie Sie rasch die richtigen Mitarbeiter finden

By Reinhard Krechler | Allgemein

Die meisten mittelständischen Betriebe suchen händeringend nach neuen qualifizierten Mitarbeitern, aber sie finden oft keine. Größeren Unternehmen geht es ähnlich, doch sie haben andere Ressourcen und größere Budgets für ihr Recruitment. Aber eine brennende Frage beschäftigt alle Unternehmen gleichermaßen: Wie können wir rasch die richtigen Mitarbeiter finden?
 

Fachkräftemangel

 
Sie haben auch schon vom Fachkräftemangel gehört und schieben es auf den derzeitige Situation am Arbeitsmarkt oder andere
Einflussfaktoren wie Politik, die Jugend?
 
Die Problemstellung ist an sich nicht neu. Schon vor Jahrzehnten haben Unternehmer und Führungskräfte sich gefragt, wie sie qualifizierte gute motivierte Mitarbeiter finden – und an ihr Unternehmen binden können.
 
Dich in den letzten 10 Jahren hat sich der Arbeitsmarkt grundlegend verändert. Hat hat es damals noch ausgereicht, ein Stelleninserat zu schalten, um Bewerber anzuziehen, reicht das heute in vielen Fällen längst nicht mehr aus.
 

Arbeitsmarkt war gestern – Arbeitgebermarkt ist heute

 

„Wir erwarten und Sie bringen bitteschön Folgendes mit… “ funktioniert im Zeitalter von Social Media, Generation Y und Z nicht mehr. Die Vorzeichen haben sich verändert und gerade qualifizierte Fachkräfte können sich heute ihre Arbeitgeber größtenteils aussuchen.

Gute Bewerber von heute checken regelmäßig ihren momentanen „Marktwert“ – und das meist am mobilen Endgerät und in Social Media wie Facebook, Instagram, Linked in, Xing… und

„… sind nicht mehr bereit sind, 45 min zu investieren. Vielmehr möchten Sie sich mit wenigen Klicks unterwegs bewerben ohne über Hürden, bestehend aus Logins, nicht-responsiven Karriereseiten und langen Formularen, springen zu müssen….“ (Quelle: S Petschar, J Zavrel – Candidate Experience im E-Recruiting, 2016 – Springer

 

Diese Fehler machen über 96% aller mittelständischen Unternehmen machen in ihrem Recruitment

 

Über 96% aller mittelständischen Unternehmen in Österreich, Deutschland und der Schweiz sind in ihrem Recruitment aber auf die damit verbundenen Anforderungen nicht vorbereitet und arbeiten immer noch im „old-school Format“.

Welche fatalen Fehler sind und was Sie dagegen tun können, zeige ich in diesem kurzen Video

 

 

Keine eigene Karriereseite

 
Auf den Webseiten der meisten mittelständischen Unternehmen ist viel von deren Dienstleistung, Tradition, Qualität… zu lesen. Aber eine eigene Karriereseite suchen Bewerber meist vergeblich.
 
Aber woher sollen die Bewerber denn kommen, wenn nicht auf ihrer Webseite mit einem, maximal zwei Klicks sofort in ansprechender Form zu sehen ist, welche Positionen offen sind und die vor allem so gestaltet ist, wie es die heutige Zeit erfordert:
 
  • full resoponsive
  • in allen gängigen Social Media teilbar und
  • Bewerben mit wenigen Klicks

Auf vielen Seiten zu finden: lange Kontaktformulare, oftmals erst erreichbar nach einer Registrierung im System. Jetzt mal ehrlich: Würden sie das ausfüllen? Würden Sie sich in einem Unternehmen bewerben, das Sie noch gar nicht kennen?

 

Das pdf Stelleninserat

 
Eine Stellenausschreibung als pdf ist wie aus dem letzten Jahrtausend und wirkt auf moderne Fachkräfte in etwa so modern, als ein 20 cm großes, 1kg schweres Mobiltelefon mit ausziehbarer Antenne.
 
Abgesehen davon birgt eine pdf Stellenanzeige ein weiteres Problems, das es Ihnen schwer macht, rasch die richtigen Mitarbeiter zu finden: Google kann die pdf nicht lesen  – und somit wird sie niemand finden (außer den treuesten Fans ihrer Webseite)
 

Die bewerbung@… Email-Adresse

 
Ihre Bewerber dazu aufzufodern, sich per Email zu bewerben ist nicht ebenso“old school“, und zwar aus 2 Gründen:
 
  1. Bewerber müssen bei ihrer Bewerbung mehrmals zwischen Inserat, ihrem Motivationsschreiben und dem Emailprogramm hin und her klicken – was die Eintrittsschwelle erhöht, vor allem für die guten Kadidaten, die aktuell noch in Beschäftigung sind (und solche wollen Sie doch anziehen, oder?)
  2. Bewerbungen per Email sind aus datenschutzrechtlicher Hinsicht problematisch. Die DSGVO verlangt von Ihnen als Unternehmen absolute Transparenz und Nachvollziehbarkeit aller Speicherungen von persönlichen Daten sowie das lückenlose Recht auf Löschung dieser Daten – in dem Fall auf Verlangen des Bewerbers.
Zu 2) Bitte überlegen Sie einmal genau: Wo landen die eingehenden Daten im Fall einer Bewerbung per Email? Wer sichtet die Bewerbung und leitet sie dann intern weiter? Was passiert mit lokalen Speicherungen durch ihre Mitarbeiter? Wo werden automatische Speicherungen abgelegt und dokumentiert? Können Sie auf Knopfdruck im Anlassfall alle Speicherungsströme transparent nachweisen, begründen und auf Wunsch löschen?
 
Ein DSGVO konformer Prozess ist bei Bewerbungen per Email mit einem enormen internen Aufwand verbunden, den, behaupte ich, sich kein mittelständisches Unternehmen leistet – aber dennoch praktiziert. Die Folge? Ihr Unternehmen ist hochgradig abmahnfähig. Wenn das ein Bewerber mitbekommt, der nicht gut auf Ihr Unternehmen zu sprechen ist… ?
 
 

Was Sie schneller die richtigen Mitarbeiter finden

 

Zunächst einmal ein paar allgemeine Tipps

 
Wie wäre es, wenn Sie Ihre Stelleninserate mit kreativen Texten, sympathischen Fotos oder vielleicht sogar Videos der Kollegen garnieren würden? Ich kenne Unternehmen, in denen die künftigen Kollegen selbst ein kurzes Handyvideo aufnehmen und auf Social Media teilen. Investitionskosten: 0 €. Könnte das auch für Ihr Unternehmen klappen?
 
Wie wäre es, wenn Sie endlich damit aufhören würden in Ihren Stelleninseraten zu sagen: „Wer wir sind, was wir nicht tolles tun, seit wann wir nicht schon am Markt sind, dass der Mensch im Mittelpunkt steht…“ Bitte vermeiden Sie Selbstdarstellung und Allgemeinplätze sondern erzählen Sie eine emotionale Geschichte. Welche Werte zeichnen Sie als Unternehmer oder Führungskraft aus? Woran ist das für Bewerber erkennbar? Geben Sie einen Grund, warum es sich für Bewerber lohnt, bei Ihnen „reinzuschauen“. Investitionskosten: 0 €. Denken Sie, bekommen Sie das hin?
 

Und jetzt ein kurzes Wünsch-Dir-Was Szenaio für Ihr Recruitment

 
Wie wäre es, wenn Sie eine moderne Karriereseite auf Ihrer eigenen Webseite hätten, ohne dafür in teure Software und Programmierer investieren zu müssen? Und wie wäre es, wenn Sie Ihre Stelleninserate selbst in weniger als 2 Minuten anlegen könnten… und wenn diese Stelleninserate auch noch in modernem full responsive Design sofort auf Ihrer Webseite und in Social Media Kanälen Ihrer Wahl online sind?
 
Wie wäre es, wenn Ihr Bewerbermanagement so einfach zu bedienen ist, wie Ihr Handy ein- und auszuschalten? Wie wäre es, wenn alle Bewerbungsprozesse garantiert DSGVO konform sind? Und wie wäre es, wenn Sie Ihren individuellen Bewerbungsprozess auch noch automatisieren könnten und die schriftliche Kommunikation mit Ihren Bewerbern nie mehr zusätzliche Zeit kostet?

 

Connectoor Marketplace
 
 

Klingt utopisch? Klingt teuer? Ist es aber nicht.

 
Wenn Sie wissen wollen, wie Sie nicht nur rascher die richtigen Mitarbeiter finden und/oder Ihre Bewerbungsprozesse automatisieren können – ohne in überteuerte Beratung oder Software investieren zu müssen, beraten wir Sie gerne.
 
In einem unverbindlichen persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne und zeigen Ihnen, wie einfach es für Sie und Ihr Unternehmen sein kann, rasch die richtigen Mitarbeiter zu finden Ihre offenen Stellen zeitgemäß im Web 4.0 darzustellen.
 
 
 

Die besten Strategien, mit denen Sie rasch die richtigen Mitarbeiter finden

 
Gemeinsam mit meinen Kollegen von der HR-Connection habe ich ein E-book darüber geschrieben, wie Sie Ihre Mitarbeitersuche und Ihr Recruitment erfolgreicher gestalten können und welche zeitgemäßen Strategien Ihnen dabei helfen werden, rasch die richtigen Mitarbeiter zu finden.
 
Hier können Sie Ihr kostenfreies Exemplar downloaden:
 

>